Developing Ideas through Evidence-informed Note-making

🧭 Willkommen im [[notelab]]

Im [[notelab]] geben wir Lehrenden, Forschenden und Studierenden empirisch fundierte Strategien an die Hand, um ihre digitalen Inhalte effizienter zu organisieren, smarte Notizen zu verfassen und Ideen zu entwickeln und diese miteinander zu vernetzen.

Neuste Notizen

In unserem Notiz-Blog teilen wir unsere Labor-Ergebnisse.

  • Why Managing Knowledge is a Time-Saver, Not a Time-Waster. Discover why 'I Don't Have Time for PKM' is a costly misconception and how managing your knowledge can save time and is time well spent. NoteLab. Dr. Stefan T. Siegel

    Why Managing Knowledge is a Time-Saver, not a Time-Waster

    Discover why ‘I Don’t Have Time for PKM’ is a costly misconception and how managing your knowledge can save time (and is time well spent).

    Weiterlesen

  • PKM is Dead. Long Live PKM. Dr. Stefan T. Siegel, notelab

    Personal Knowledge Management is Dead. Long Live PKM!?

    PKM is Dead. Long Live PKM!? The Information Age comes with Information Overload. Advanced tools like search engines and (generative) artificial intelligence make accessing information seem effortless, almost trivializing the pursuit of knowledge management. This raises an intriguing question: In such a world, is personal knowledge management (PKM) still relevant?

    Weiterlesen

Über das [[notelab]]

Wir verfolgen das Ziel, Lehrenden und Studierenden sowohl empirisch fundierte Strategien zum Verfassen, Entwickeln und Vernetzen von Notizen an die Hand zu geben, als auch bewährte Workflows zum Schreiben von Notizen aus unserer Erfahrung und in der Community vorzustellen. Wir blicken dabei aus vor allem aus pädagogisch-psychologischer und medien- bzw. schreibdidaktischer Perspektive auf das Notieren und auf Wissensmanagement.

Mehr erfahren

Forschung und Publikationen des [[notelab]]

Evidenzbasierung ist ein Leitprinzip des [[notelab]]. Durch das Zusammentragen von Forschungsbefunden aus relevanten Bezugsdisziplinen (u.a. Erziehungswissenschaft, Psychologie, Schreibdidaktik, Medienwissenschaften oder Informatik) und eigener Forschung lösen wir dieses Prinzip ein. Unser Anspruch ist es, Erkenntnisse wissenschaftlich aufzubereiten und mit unseren Zielgruppen zu teilen. Hierbei sind uns Open Access bei Publikationen in Fachzeitschriften und Büchern sowie Beiträgen auf (inter-)nationalen Konferenzen und Tagungen und und die Bereitstellung als Open Educational Ressource bei anderen Materialien besonders wichtig.

Workshops

Um tragfähige Konzepte zu vermitteln, die empirisch fundiert sind oder auf eigenen Erfahrungen basieren, bieten wir Workshops zum Thema digital Notieren und Wissensmanagment an. Die Workshops eignen sich für alle Personen im Hochschulkontext, je nach Zielgruppe legen wir unterschiedliche Schwerpunkte.

Mehr erfahren

Folgende Themen sind Bestandteil unserer Workshops und können je nach Zielgruppe zusammengestellt werden:

  • Grundlagen des Wissensmanagements
  • Basiswissen der Auszeichnungssprache Markdown
  • Nutzung digitaler Tools für vernetzte Notizen
  • Wissensmangement für die Vorbereitung, Durchführung und Reflexion von Hochschullehre
  • Konzepte für die Strukturierung einer individuellen Wissensdatenbank
  • Dateimanagement und Ordnerstrukturen

Kontakt aufnehmen

Das [[notelab]] war unter anderen an folgenden Einrichtungen im Einsatz

Für Lehrende und Wissenschaftler:innen

Hochschulpersonal interagiert täglich mit enormen Mengen an Wissen und Informationen. Den Überblick zu behalten und einzelne Notizen miteinander zu verknüpfen, kann eine Herausforderung darstellen. In unseren Workshops gehen wir gezielt auf die Bedarfe von Lehrenden und Wissenschaftler:innen ein, die zahlreiche Forschungs- und Publikationsprojekte und Lehrveranstaltungen gleichzeitig betreuen.

Für Studierende

Ein Studium erfordert ein hohes Maß an Organisation neuer Lern-Inhalte und deren Aufbereitung. Unterschiedliche Wissensdomänen miteinander zu verbinden und Zusammenhänge auch über Grenzen einzelner Lehrveranstaltungen hinweg zu erkennen, kann mit digitalen Notizen gelingen. In unseren Workshops für Studierende gehen wir gezielt auf die Herausforderungen im Studium ein, beim Erschließen neuen Wissens auftreten können.

Laborausstattung

Für die Arbeit im [[notelab]] setzen wir auf die Software Obsidian. Dieses Tool for Thought erlaubt es, durch die Nutzung von Markdown-Dateien extrem datensparsam zu arbeiten. Alle Notizen können lokal verwaltet und bearbeitet werden, die Software ist überaus flexibel und durch über 1000 Plugins flexibel erweiterbar.

Fast alle Konzepte und zahlreiche Workflows, die wir hier vorstellen, sind auch mit anderen Markdown-Editoren umsetzbar, die bi-direktionale Links (aka „Wiki-Links“) erlauben (z.B. Zettlr).

Team

Die Gründer des [[notelab]] arbeiten seit 2022 zusammen:

Dr. Stefan T. Siegel beschäftigt sich seit 2018 intensiver in Forschung und Praxis mit (lehrbezogenem) Wissensmanagement, (digitalem) Notieren und Denkwerkzeugen aus pädagogisch-psychologischer Perspektive.

David Lohner befasst sich seit 2019 damit, lehr- und forschungsbezogene Wissensbestände sinnvoll digital zu organisieren und daraus didaktische Empfehlungen für den Denk- und Schreibprozess wissenschaftlicher Arbeit abzuleiten.

Mehr erfahren

Dr. Stefan T. Siegel

Universität St. Gallen
Institut für Wirtschaftspädagogik

Profil auf Mastodon

Vollständiges Profil im [[notelab]]

David Lohner

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
Institut für Schulpädagogik und Didaktik

Profil auf Mastodon

Vollständiges Profil im [[notelab]]

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search